Sportboden Oberbeläge

Polyurethan (PUR)-Oberbeläge

Diese Oberbeläge sind speziell für den Einsatz von Sportböden entwickelt worden. Die Eigenschaften der Elastizität, Härte, Bruchdehnung und Reißfestigkeit zeichnen sich hierbei besonders aus.

Der PUR-Belag wird direkt in flüssiger Form aufgetragen, ein großer Vorteil ist hierbei, das es keinerlei Fugen oder Nähte im Sportboden gibt und somit keinerlei Schwachstellen im Oberbelag entstehen.

Durch den Einsatz wässriger Versiegelungssysteme werden die strengen Anforderungen für den Einsatz in Innenräumen nach den so genannten AgBB-Kriterien erreicht. PUR Oberbeläge sind geruchsfreie Systeme.Oberflächen sind unifarben in nahezu jedem gewünschtem Farbton nach RAL oder NCS ausführbar und bieten damit einen optimalen Gestaltungsspielraum.Der PUR-Oberbelag kann kostengünstig erneuert oder repariert werden. PUR ist in der Oberfläche sehr pflegeleicht und erfüllt die Anforderungen an die Gleitreibung gemäß DIN 18032, nicht umsonst werden auch 80 % aller Linoleumoberflächen in Sporthallen mit PUR versiegelt.

Sportboden Linoelum

Linoleum

wir sehr häufig als Sportboden-Oberbelag eingesetzt.
Mit einer farblosen PUR-Versiegelung werden beim Linoleum-Oberbelag die Anforderungen der Gleitreibung erfüllt. Diese wird nach der Spielfeldmarkierung aufgetragen.
Linoleum wird als Bahnenware in 2,00m breite und 3,2 oder 4mm Stärke angeboten. Die beim verlegen entstehenden Fugen werden thermisch verfugt.